150'000 Ideen für Ausflug, Ferien & Freizeit
Zurück zur Liste
Merkliste (0)
Alle Fahrrad-Touren
MerkenGemerktMerkliste

Fahrrad-Tour «See mit Seitensprung» Durchs Kressbronner Umland



Friedrichshafen - Eriskirch - Moos - Langenargen - Gohren - Kressbronn - Gattnau - Poppis - Hengnau - Bruggach - Wasserburg - Nonnenhorn - Kressbronn - Tunau - Langenargen - Eriskirch - Friedrichshafen

Kategorie: TourenFahrrad-Touren Fahrrad-Touren    - Region: Bayern, Deutschland    Bayern, Deutschland    Karte

Website: http://www.topin.travel

Die Tour startet bei der Tourist-Information am Bahnhof in Friedrichshafen in Richtung Altstadt / Hafen - hier bietet sich ein Besuch des Zeppelin-Museums an. Über den Romanshorner-Platz und den Parkplatz "Hinterer Hafen" fahren wir stadtauswärts über die Rotachbrücke und verlassen gleich darauf die Hauptstrasse nach rechts. Bei km 2,8 halten wir uns links und fahren eine gute Strecke parallel zur Bahnlinie.
Kurz vor Eriskirch überqueren wir die Bahn, um das Naturschutzzentrum am Eriskircher Bahnhof und später die Liebfrauenkirche zu erreichen. Hier empfiehlt sich ein kurzer Besuch, um die schönen restaurierten Fresken zu besichtigen.
Die Weiterfahrt führt uns bald wieder an die Bahnlinie, wo wir die Schussen überqueren. Über Moos erreichen wir bei km 8,4 an einem Bahnübergang das ausgefallene Cafe-Restaurant «Wärterposten». Wir bleiben in Fahrtrichtung links von der Bahnlinie und lassen Langenargen, das wir ja später noch durchfahren, rechts liegen. Bei km 11,7 stossen wir an die Argen, den größten Zufluss des Bodensees am deutschen Ufer. Nach Unterqueren der Eisenbahnbrücke sehen wir auch schon die älteste Kabelhängebrücke Deutschlands aus dem Jahr 1896/97, von der man gerne das Märchen erzählt, dass sie das Vorbild für die Golden-Gate in San Francisco gewesen sein soll - ein Fotomotiv ist die Brücke allemal.
Wir fahren weiter durch Gohren nach Kressbronn, wo wir uns auf Höhe des Bahnhofs bei km 15,0 auf unseren «Seitensprung» begeben. Nach Überquerung der B31 und Fahrt durch den Ort, befinden wir uns bald auf dem Strässchen hinauf nach Gattnau. Nachdem wir dort den höchsten Punkt der Tour fast erreicht haben, lädt der Gasthof «Zum Forst» zur Einkehr auf die Terrasse.
Dann befinden wir uns für einen kurzen Abschnitt auf dem Jakobus-Pilgerweg durch Oberschwaben, wie wir an dem Wegezeichen mit der gelben Muschel auf blauem Grund erkennen können. Bald darauf folgt eine Schussfahrt hinunter an den Nonnenbach, der hier die Grenze zwischen Württemberg und Bayern bildet. Kurios ist hier ein in den Bäumen aufgehängtes Paddelboot.
Durch Wald, Streuobstwiesen und Obstanlagen gelangen wir dann, überwiegend bergab nach Wasserburg und erreichen wieder den Bodensee-Rundweg, den wir ab hier auf der Originalroute befahren. Dem Kalenderblatt-Motiv Halbinsel mit Schloss und Kirche St. Georg statten wir einen Besuch ab und fahren dann weiter nach Nonnenhorn. Hier finden wir am Wege eine alte Weinpresse - eine Torkel - wie sie noch bis in die 1950er Jahre des vorigen Jahrhunderts am Bodensee in Gebrauch waren (z.B. in Hagnau).
In der Jakobuskapelle finden wir den Pilgerpatron, hier haben sich die Pilger gesammelt, die über Rorschach, St. Gallen und Einsiedeln Richtung Santiago gepilgert sind. Wir Radler fahren jedoch weiter über Kressbronn und den Campingplatz Gohren zur größten Marina am Bodensee und staunen über den Wald der Masten der hier liegenden Yachten.
Nach Überqueren der Argen, lohnt sich im Hafen der Besuch des Seenforschungsinstituts oder der Fischbrutanstalt, die sich hier befinden. Eine ganz besondere Sicht auf den See bietet sich vom «Malereck» in Langenargen. Im Bereich der Anlegestelle schieben wir die Räder über die Promenade und haben so den Blick auf das Montfortschloss und die Barockkirche St. Martin.
Nach ein paar km Weiterfahrt erreichen wir die Schussenbrücke und fahren in das Naturschutzgebiet des Eriskircher Rieds, das besonders in der Zeit der Irisblüte im Mai - Juni einzigartige Eindrücke bietet. Wer jetzt noch Zeit und Lust hat, besucht das Eriskircher Strandbad, das mitten im Ried am See liegt. Von hier aus ist es dann nicht mehr weit bis zum Ziel in Friedrichshafen.

Diese Tour wird gefördert durch Interreg IIIA.

Kategorie: Fahrrad-Tour
Höhendifferenz: 122m
Zeit: 2.4h
Max. Höhe: 473 M.ü.M.
Länge: 43.9 km
Schwierigkeit: leicht
Tour weiterempfehlen:
Naheliegende Empfehlung für "Fahrrad-Touren"
Fahrrad-Tour Über Schleinsee und Dege...
Empfehlung
Hongler Kerzen
Tour kommentieren:
WERBUNG
Foto 1 von 4 Lupe

Lade...
Live
12:00
Webcam

entfernt - Mehr Infos
Basis-Eintrag. 2325 Aufrufe seit dem 14. November 2011. Letzte Änderung am 20. August 2014.
Mehr Fahrrad-Touren
WERBUNG